You are here

Weihnachtssterne – Jungpflanzen mit Hicure unterstützen

Wissenswertes
05.07.2021

Junge Poinsettien brauchen in der Anfangszeit viel Energie um anzuwachsen und Wurzeln zu bilden. Damit sind die jungen Pflanzen sehr stressanfällig. Befinden sich Pflanzen einmal in Stressphasen, stellen sie ihre Aminosäureproduktion ein und bauen im Extremfall sogar ihre pflanzeneigenen Proteine ab, um lebenswichtige Aminosäuren zu erhalten.

Mit Hicure® werden diese Pflanzen mit schnell pflanzenverfügbaren Aminosäuren versorgt, dadurch sind sie widerstandsfähiger und überstehen diese erste Phase wesentlich besser. Hicure hat einen grossen Einfluss auf die Vitalität, Gesundheit und die Haltbarkeit der Poinsettien. Das Wurzelwachstum wird verbessert und der Pflanzen-Ausfall wird deutlich reduziert. 2 Wochen nach dem Topfen kann nach Bedarf 14-tägig gegossen werden.

 

Anwendung
Dosierung für Blattspritzungen, Giessanwendungen oder Applikation über Tropfbewässerung bei wöchentlicher Anwendung 0,125 % (125 ml/100 l Wasser) oder 0,25 % (250 ml/100 l Wasser) alle 2 Wochen.
Die besten Resultate werden erzielt wenn regelmässig mit Hicure behandelt wird.

 

Tipp
Auch zur Vermeidung oder Reduktion von Spritzflecken hat sich die Zumischung von Hicure bewährt. Es kann mit anderen Pflanzenschutz- und Düngemassnahmen kombiniert werden, ausser mit öl- und kupferhaltigen Mitteln.

 

Zum Produkteblatt Hicure