You are here

Wachstumsregulatoren

Wachstumsregulatoren und Grunddüngung

Wachstumsregulatoren beeinflussen das Wachstum Ihrer Kulturen, angepasst an Jahreszeiten und Bedürfnisse. Die optimale Grunddüngung mit Langzeitwirkung ermöglicht kontinuierliche Erfolge. 

PDF Wachstumsregulatoren 
PDF Dünger

Grundregeln für Wachstumsregulatoren

Spritzungen mit feiner Düse ausführen. Pflanzen gleichmässig und allseitig betauen. Wachstumsregulatoren sollen langsam antrocknen. Blätter nicht vor Ablauf von 12 Stunden überbrausen. Vielfältige Faktoren wie Pflanzenart, Düngung, Witterungsverhältnisse und Kulturführung können selbst bei sorgfältigster Arbeit in ihrer Auswirkung nicht immer im Voraus erfasst werden. Das damit verbundene Risiko übernimmt der Verbraucher. Wir lehnen daher jede Haftung für allfällige Schäden an Kulturen oder ungenügende Wirkung ab.

Wachstumsregler/Splitbehandlungen

Unter Splitbehandlung versteht man die wiederholte Anwendung von Wachstumsreglern im Spritzverfahren mit reduzierter Konzentration, meist mit der halben Normaldosierung. Mit den Splitbehandlungen kann man schon sehr früh beginnen,
d.h. die totale Durchwurzelung muss nicht mehr abgewartet werden. Damit erreicht man einen kompakten, standfesten und verzweigten Aufbau von Anfang an.

Zwei Splitbehandlungen (im üblichen Zeitabstand) mit je der Hälfte der Normalkonzentration sind meist effektiver als eine Behandlung mit der vollen Dosierung. Befinden sich die Pflanzen jedoch im vollen Wachstum, so ist die im Maag Profi Ratgeber Gartenbau aufgeführte Konzentration anzuwenden.

Vorsichtsmassnahmen

Nur Zierpflanzen behandeln. Nicht überdosieren. Nicht mit anderen Produkten mischen.

Wegen der Fülle der Arten und Sorten sowie unterschiedlicher Bedingungen empfiehlt es sich, die unteren Dosierungen zu verwenden und die Behandlung – falls notwendig – zu wiederholen.

Alar

Praktische Auswirkungen:

• Internodien bleiben kurz durch
• kompaktes Zellwachstum
• kräftigere Blattfarbe, festere Blätter
• sicheren, reichlichen Blütenansatz und intensivere Blütenfarbe

Wirkstoffaufnahme über die Blätter, nur Spritzbehandlungen.

 

Bonzi

Praktische Auswirkungen:
Bonzi® bewirkt eine verbesserte Standfestigkeit der Pflanzen. Der Wirkstoff wird durch Blätter und Wurzeln aufgenommen. Die Wirkungsdauer ist länger als bei anderen Wachstumsreglern.

Die in den Tabellen angegebenen Anwendungskonzentrationen sind Richtwerte. Es ist unerlässlich, im eigenen Betrieb die Anzahl Behandlungen und die optimale Höhe der Dosierung zu erproben. In vielen Fällen mag eine Behandlung genügen; in anderen Fällen sind Folgebehandlungen notwendig. Im Vergleich zu anderen Wachstumsreglern sind mit Bonzi® weniger Behandlungen notwendig.

Die zu verwendende Brühemenge jeweils der vorhandenen Blattmasse anpassen.

Düngung

Die richtige Pflanzenernährung ist das A und O. Für ein gesundes Wachstum benötigen Pflanzen eine Vielzahl an Nährstoffen. Können diese nicht aus dem vorhandenen Boden gelöst werden, muss Dünger beigegeben werden. Eine gute Nährstoffversorgung verhilft zu einem starken Pflanzenwachstum und vermindert die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten.