You are here

Überwinternde Pflanzen kontrollieren und giessen

Wissenswertes
03.02.2021

Je kühler die Überwinterungstemperatur ist, desto dunkler kann auch der Raum sein. Bei einer
konstanten Überwinterungstemperatur von knapp über null Grad Celsius kommen immergrüne
Kübelpflanzen-Arten auch ohne Licht aus.

Übrigens: Braune Blattränder und -spitzen sowie Schädlingsepidemien sind meist ein Hinweis auf
zu geringe Luftfeuchtigkeit.

Nutzen Sie milde Tage, um das Winterquartier ausgiebig zu lüften. Zimmerbrunnen oder wassergefüllte
Schalen tragen zu einer Erhöhung der Luftfeuchte bei. Giessen einmal pro Woche reicht für
überwinternde Kübelpflanzen in der Regel aus. Prüfen Sie vorher mit einem Finger, ob die Erde schon
trocken ist. Verwenden Sie möglichst Giesswasser, das sich vorher der Raumtemperatur anpassen konnte.
Kontrollieren Sie bei jedem Pflegerundgang Ihre Schützlinge auf erste Anzeichen von Schädlingen
und Krankheiten. Dabei vor allem die Blattunterseiten und Zweige genau untersuchen, da dies beliebte
Verstecke für Schildläuse und Wollläuse sind.

Das biologische Produkt Neem Maag eignet sich speziell dafür. Es ist ein Akarizid/Insektizid und
enthält den Wirkstoff Azadirachtin A, der aus Neem-Baum Samen gewonnen wird. Saugende- und
Frass-Schädlinge werden sehr gut erfasst. Dank seiner translaminaren Eigenschaft ist eine längere
Wirkungsdauer gesichert.

 

Anwendung
0,3 %

 

Zum Produkteblatt Neem Maag