You are here

Je wärmer desto aktiver

Schaderreger
01.06.2022

Besonders wohl und vermehrungsfreudig fühlen sich Schädlinge wie Blattläuse, Weisse Fliegen und Spinnmilben in langanhaltend trockenen und warmen Witterungsperioden. Wir können also einen direkten Zusammenhang zwischen dem guten Wetter und Schädlingsproblemen feststellen. Oftmals vermehren sich die Schädlinge dann so rasant, dass der Befall, in kurzer Zeit, ein enormes Ausmass erreichen kann. Um das zu verhindern, empfehlen wir immer frühzeitig präventive Massnahmen zu treffen. Daher gilt es gerade in dieser Zeit die Kulturen gut im Auge zu behalten um wenn nötig sofort einzugreifen.

 

Vesol Pro, ein biologisches Seifen-Konzentrat ist bewilligt gegen Blattläuse, Weisse Fliegen und Spinnmilben in vielen Kulturen und hat sehr kurze Wartefristen.

Fettsäuren sind seit langem als Insektizide bekannt und wurden bereits vor mehr als einem Jahrhundert zu diesem Zweck eingesetzt. Das Molekül ist eine Kette aus Kohlenstoff- und Wasserstoffatomen, die in einer Carboxylgruppe endet. Im Laufe der Jahre wurde immer mehr Wert auf die Verwendung von Fettsäuren, z.B. in Form von Kaliumsalzen, gelegt.
Ihr eigentlicher Wirkungsmechanismus ist noch nicht vollständig klar, aber es gibt drei mögliche Theorien:

  • Die erste besteht darin, dass das Produkt durch die Kutikula durchdringen und das betreffende Insekt schädigt.
  • Die zweite Hypothese ist, dass Fettsäuren in die Atemwege des Insekts gelangen und diese dadurch ersticken.
  • Schliesslich argumentieren einige, dass Fettsäuren als Neurotoxine wirken können. Tatsächlich ist die Reaktion, die das Insekt nach dem Kontakt mit dem Produkt zeigt, sehr plötzlich, was auf eine Aktion auf der Ebene des Zentralnervensystems schliessen lässt.

 

Vesol Pro ist ein biologisches Seifenkonzentrat, das ausschliesslich durch Kontakt wirkt und keine Residualwirkung hat. Es ist daher unerlässlich, die Pflanze von allen Seiten gut zu besprühen, um gegen Schadorganismen wirksam zu sein. Sobald diese mit Vesol Pro in Kontakt kommen, hören sie auf zu atmen und verursachen dadurch keine Schäden mehr an den Pflanzen. Das Produkt ist zu 100 % biologisch abbaubar.

Ein frühzeitiger Behandlungsbeginn garantiert den bestmöglichen Bekämpfungserfolg. Damit genügend Spritzbrühe zu den Aufenthaltsorten gelangt, muss mit einer hohen Brühemenge gearbeitet werden (je nach Bestandesdichte und Entwicklungsstadium bis zu 500 ml/m²). Nicht alle Entwicklungsstadien werden gleich gut erfasst. Zur vollständigen Bekämpfung sind mehrere Behandlungen in kurzen Intervallen notwendig.

 

Anwendung
Zierpflanzen Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst), Blumenkulturen und Grünpflanzen, Rosen: 2 % (200 ml in 10 l Wasser) gegen Blattläuse, Spinnmilben und Weisse Fliegen.
Beeren allgemein: 2 % (20 l/ha) gegen Blattläuse und Spinnmilben.

Es besteht Gefahr von Phytotoxizität bei Überschreitung der angegebenen Konzentration sowie bei Tagestemperaturen über 25 °C ist das Produkt in den Abendstunden anzuwenden.

 

Zum Produkteblatt Vesol Pro