You are here

Wurzelfäule sorgt häufig für das frühzeitige Ende junger Pflanzen

Schaderreger
02.07.2020
Previcur Energy Pythium

Da es so viele unterschiedliche Auslöser für Wurzelfäulen geben kann, ist es oftmals schwierig,
den Übeltäter zu identifizieren. Typische Merkmale für Wurzelfäulen sind zunächst Welkeerscheinungen.

Previcur® Energy, ein Fungizid gegen Auflaufkrankheiten (Phytophthora, Pythium, Falsche Mehltaupilze)
hat eine systemische Wirkung wodurch die beiden Wirkstoffe Propamocarb und Fosethyl als
voll wasserlösliches Präparat über die Wurzel aufgenommen und in die oberirdischen Pflanzenteile
transportiert werden. Auf diese Weise wird auch ein Schutz für Stängel und Blätter gewährleistet.
Je nach Anwendungsart, Substrateigenschaften und Infektionsdruck beträgt die Wirkungsdauer
3–8 Wochen.

Pythium

 

Previcur Energy ist gut wirksam gegen Stammgrund- und Wurzelfäulen (Pythium) sowie als
Blattfungizid gegen Falsche Mehltaupilze (Phytophtora, Bremia, Peronospora).
Die systemische Eigenschaft zeigt gute vorbeugende als auch kurative Wirkung. Zusätzlich besitzt
Previcur Energy eine wuchsstimulierende Wirkung.
Fosethyl ist vollsystemisch und fördert hauptsächlich die Abwehrmechanismen der Pflanzen gegen
pilzliche Pathogene, wodurch der Sporenkeimung und dem Myzel Wachstum entgegengewirkt wird.

 

Anwendung
Blumenkulturen und Grünpflanzen: Phytophthora spp., Pythium spp.: giessen mit 0,25 %
(25 ml/10 l Wasser für eine Fläche von 5 m²) für Anzuchtkisten und Saatbeetbehandlungen.
Nur zur Setzlingsanzucht oder nach dem Pikieren giessen. 1–2 Anwendungen im Abstand von
7–10 Tagen. Jeweils maximal 2 Behandlungen.

 

Zum Produkteblatt Previcur Energy