You are here

EIN Mittel zur Bekämpfung der wichtigsten Rasenkrankheiten

Schaderreger
02.08.2022

Pilzerkrankungen sind für Rasenflächen das grösste Problem, noch vor Viren und Bakterien. Ihr Entstehen ist kaum rechtzeitig zu erkennen. Pilze leben überwiegend im Boden oder im Rasenfilz und warten dort auf ideale Entwicklungsbedingungen. Zu diesen gehören Feuchtigkeit, Lichtmangel und unterversorgte Rasenflächen.

Die Pilze befallen die geschwächten Gräser und zerstören auf ihrer Nahrungssuche den Rasen. Im Glücksfall sind es nur kleine Stellen, die nach einem Witterungswechsel wieder auswachsen. Wenn sich die Rasenkrankheit jedoch ausbreitet, sind intensive Pflegemassnahmen und teils sogar eine Nachsaat erforderlich.

 

Heritage® Flow ist die neue flüssige Formulierung für den Rasen mit einem sehr breiten Wirkungsspektrum (Blattfleckenkrankheit, Fusarium culmorum, Gaeumannomyces graminis var. avenae (Rasen), Ophiosphaerella herpotricha, Pythium spp., Rasenanthracnose, Rhizoctonia-Krankheiten des Rasens, Rotfadenkrankheit des Rasens, Schneeschimmel, Sommerflecken).

Das Produkt enthält den Wirkstoff Axozystrobin, der zur chemischen Gruppe der Strobilurinfungizide gehört. Die Wirkung ist in erster Linie protektiv, d.h. der Wirkstoff muss vor dem oder zum Infektionsbeginn eingesetzt werden. Azoxystrobin zeichnet sich dadurch aus, dass der Rasen lange gesund bleibt und die Gräser die grüne Farbe bewahren („Greening-effect“).
Heritage Flow hat eine gute Dauerwirkung, die je nach Blattzuwachs und Krankheit, wochenlangen Schutz gegen Neubefall geben kann.

 

Anwendung
1 l/ha (10 ml/Are)

 

Heritage Flow
Wirkstoffe 22,8% Azoxystrobin (250 g/l)
Formulierung SC (Suspensionskonzentrat)
Wirkungsmechanismus Teilsystemisch
FRAC-Gruppe 11 (Strobilurin)
Weitere Informationen Behandlungen jeweils bei Befallsbeginn durchführen. Mit «Greening effect» beim Rasen.

 

Zum Produkteblatt Heritage Flow