Hauptinhalt

Wildwuchs an ungewünschter Stelle?

  • 18.10.2018
  • Erstellt von JG

Garlon 120 gegen Brennesseln, Gestrüpp und Neuaustrieb.

Garlon® 120

Systemisches Herbizid gegen Brombeeren, Brennnesseln und Sträucher

Vorteile

  • Schont Gräser
  • Erhält eine bodenschützende Grasnarbe
  • Wirkt nachhaltig

Allgemein: Zur Einzelpflanzenbehandlung als Spritzappliaktion auf Wiesen und Weiden sowie Brachland. An Böschungen und Grünstreifen entlang von Verkehrswegen (gem. ChemRRV) nur Strunkbehandlung von Stockausschlägen zum Bestreichen / Tränken der frischen Schnittstellen.

Brombeersträucher: 1,2–1,5 % (120–150 ml/10 l Wasser) nach der Erntezeit bis Wintereinbruch. Grosse Brennnessel: 0,5–0,6 % (50–60 ml/10 l Wasser). Anwendung von Mai bis Juli.

Sträucher: 1,5 % (150 ml/10 l Wasser). Anwendung von Triebabschluss bis Ende Vegetationsperiode. Strunkbehandlung gegen Stockausschläge: 75 %. Mischung von 75 % Garlon 120 und 25 % SanoPlant Winteröl oder Etalfix Pro. Anwendung durch Bestreichen/ Tränken der frischen Schnittstellen vorwiegend im Herbst.

Produkteblatt zu Garlon 120

 

Archiv News Feed